Eventreportage 2019


Gerhard Fritschs Tagebücher - Lesung & Diskussion

 

Die Tagebücher von Gerhard Fritsch von 1959 bis 1964 beschreiben die Welt eines Autors, der zeitlebens das Bedürfnis verspürte sich in Frauengewänder zu kleiden. In der Diskussion verwiesen Herausgeber Klaus Kastberger und Künstlerin Alexandra Desmond auf ihre Wichtigkeit als Zeugnis der starren Geschlechterbilder und patriachalen Strukturen der damaligen Zeit, aber auch wie Fritsch, unfähig seine Neigung öffentlich auszuleben, sein Ventil im Schreiben fand, was schließlich in der Veröffentlichung des Romans "Fasching" mündete. 


Ralf König liest "Herbst in der Hose"

 

Mit seinem Comic-Roman „Herbst in der Hose“ widmet sich Ralf König einmal mehr Alltagsgeschichten aus dem Leben des schwulen Paares Konrad und Paul, die ihn schon seit 1989 begleiten. Diesmal haben die beiden ihre Probleme mit dem Älter-werden, genauer mit der Andropause, wie das männliche Äquivalent zur Menopause auch genannt wird. Natürlich darf bei allem Ernst der typische Humor Königs nicht zu kurz kommen, schließlich ist alles nur halb so schlimm, solange der Humor bestehen bleibt.

 

 

 


Salivas Trash Drag

 

Ein Clubbing voll mit Drama und Drag Queens, die stolpern: Saliva Deepstollen, Contestantin bei der Miss Tuntenball-Wahl 2019, lud zu ihrem allerersten Drag Clubbing ins TamTam Graz. Zur Unterhaltung der Gäste hatte sie ihre Freundinnen versammelt und jede Queen durfte zu einem Song ihrer Wahl performen. Die Gewinnerinnen Mary Delight und Chatall Cavalli, anhand des Publikumsapplaus ermittelt, durften sich neben dem Ruhm ein Diadeem, welches definitv mehr als zwei Euro gekostet hat, teilen.

 


Eröffnung "ganz normal anders"

 

Am 12. Februar wurde die Ausstellung „ganz normal anders“, mit der sich das GrazMuseum in Kooperation mit dem Verein RosaLila PantherInnen den 30 Jahren Geschichte des Grazer Tuntenballs, sowie den Meilensteinen der homosexuellen Bewegung im selben Zeitraum widmet, feierlich eröffnet. Neben der Moderation von Tuntenballmutti Alexandra Desmond wurde der Veranstaltungssaal des Museums kurzerhand zur Diskothek umfunktioniert, wo Mama Feelgood musikalisch für ausgelassene Partystimmung sorgte.

 

 


Eventreportage 2018


Salon Gender: Gender Trouble

 

Das Spiel mit den Geschlechtern war das Thema des dritten Salon Gender am 5. Dezember. Organisiert vom Institut für Genderforschung der Kunstuniversität Graz, dessen Leiterin Rosemarie Brucher auch die Moderation übernahm, und erstmals in Kooperation mit den RosaLila PantherInnen diskutierten am Podium der Wiener Aktionist Günther Brus, Tuntenballmutti Alexandra Desmond, Performance-Künstlerin Bridge Markland und der Sänger Patrick Weber ("Infinite Palace" und "Crazy Bitch in A Cave").

 


Conchita - live im Orpheum Graz

 

Seit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest ist Conchita weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und als Musikerin hat die "bärtige Diva" schon einige Tourneen hinter sich gebracht. Grund genug um kurz vor der Veröffentlichung ihres dritten Albums sich die Zeit für eine Best-Of-Tour zu nehmen. Unter dem Motto „So weit, so gut“ fand der Auftakt der Tour nebst einem Meet-And-Greet in familiärer Atmosphäre in Conchitas ehemaliger Heimatstadt im geschichtsträchtigen Orpheum Graz statt.

 


Tuntenballclubbing - Drag Race 2019

 

Sieben Drag-Queens und (erstmals) ein Drag-King traten beim Halbfinale zur Wahl der Miss Tuntenball 2019 in der Generalmusikdirektion auf, welches dieses Mal in den Herbst vorverlegt wurde. Unter den Augen der prominenten Jury (Tamara Mascara, Dieter Ferschinger, Pandora Nox und Rachel Estrella Cloud) und Moderatorin Alexandra Desmond schafften es Saliva Deepstollen, Anna Conda und Vanessa Community mit ihren Performances ins Finale, welches traditionell am Tuntenball selbst stattfindet.

 


UniSex - Queerlounge II

 

UniSex war eine performative Lounge, die von der Kunstuniversität Graz in Kooperation mit dem Schauspielhaus organisiert wurde. Das Thema war das sich wandelnde Frauenbild, welches durch bewusst irritierend inszenierte Kontraste dargestellt wurde. Neben rezitierten Texten von Gertrud Scholtz-Klink wurden die Grundideen des Feminismus dargelegt und das Publikum aufgefordert in einem Würfelspiel die eigene Wahrnehmung und Vorstellung von Geschlecht und Geschlechteridentität zu hinterfragen.

 


Koninginnedag 2018

 

Am 30. April wurde zum zwanzigsten Mal in der Wiener Fetisch-Bar LMC Vienna - HARD ON der legendäre Koninginnedag, der Ehrentag des niederländischen Königshauses, gefeiert. Neben einem Auftritt und einer Ansprache Ihrer Majestät Beatrix selbst, gaben sich Lucy McEvil und Miss Alexandra Desmond ein Stell-dich-ein auf der Bühne. Begleitet vom Klavierspieler Martin Kratochwil boten die Damen in gewohnt versiert-komödiantischer Manier eine beschwingte Auswahl ihrer Lieblingssongs dar.

 


Klanglicht 2018

 

Jedes Jahr bietet Graz für einige Tage einer Reihe nationaler und internationaler KünstlerInnen die Möglichkeit die Innenstadt mit großflächigen Installationen und Projektionen, die sich mit dem Thema Licht und Klang befassen, zu bespielen. Den Besuchern wird dabei neben deren Bestaunen auch die Möglichkeit zur Interaktion und spielerischem Erkunden geboten. Kernpunkte sind im Rahmen dieses Festivals Orte wie Dom im Berg, die Grazer Burg, die Grazer Oper, die Murinsel und der Grazer Opernring.

 


Ball der Vielfalt

 

Der Ball der Vielfalt ist eine Grazer Veranstaltung, an der Diversität gelebt und gefeiert wird. Erstmalig moderierte Tuntenballmutti Alexandra Desmond den Ball, der sich schwerpunktmäßig der Inklusion von Randgruppen der Gesellschaft verschrieben hat. Dies zeigte sich sowohl im diversen Publikum, als auch im vielfältigen Rahmenprogramm. Dieses umfasste neben Rollstuhltänzern bei der Eröffnungspolonaise auch Stände gemeinnütziger Vereine und eine Travestieshow im Mitternachtsprogramm.

 

 


Tuntenballclubbing - Drag Race 2018

 

Seit einigen Jahren wird das Halbfinale zur Wahl der Miss Tuntenball im Rahmen des Tuntenballclubbings ausgetragen. Zum Halbfinale 2018 kamen fünf Queens und tatsächlich kamen alle fünf weiter. Während Moderatorin Alexandra Desmond die Contestantinnen mit Fragen aus der Hölle quälte, entschied die Jury um Djane Katy Bähm, Autor Michael Buchinger, Schauspieler Marco Brown und Miss Tuntenball 2017 Erika Empire, dass sämtliche Kandidatinnen sich für das Finale am Tuntenball qualifiziert hatten.

 


Eventreporatge 2017


Premiere "Der Tag wird kommen"

 

Das Tabuthema Homosexualität im Fussball wurde vom ORF-Kamermann Erwin Schwischay in seiner Dokumentation „Der Tag wird kommen - Tagebuch eines (un)gewöhnlichen Fussballers" erstmalig in Österreich aufgegriffen. Der Film erzählt von Oliver Egger (Mitglied beim FC Gratkorn), einem der wenigen Spieler, die sich getraut haben, sich zu outen. Die Premiere fand am 7. Dezember im steirischen ORF-Zentrum in Anwesenheit von Landesdirektor Gerhard Draxler und unter Moderation von Sigrid Maurer statt.

 


Stolpersteinverlegung - Anton Zierler

 

Stolpersteine werden in Graz vom Verein für Gedenkkultur unter Obfrau Daniela Grabe verlegt um den Opfern des NS-Regimes zu gedenken. Mehrere dieser Gedenksteine erinnern dabei auch an Personen, die aufgrund ihrer Homosexualität verfolgt, verurteilt und deportiert wurden. Am 17. September wurde ein weiterer Stein für Anton Zierler am Schönaugürtel 53 hinzugefügt. Der Verein RosaLila PantherInnen war bei der Zeremonie anwesend und trat dabei stellvertretend als die Familie des Opfer auf.

 


Johnny Silver - Superposition

 

Mit dem Schauspieler Johannes Silberschneider und dessen Star-Persona Johnny Silver hat sich der Grazer Künstler David Reumüller befasst. Silberschneider, der zu Gymnasialzeiten mit einer Band unter dem Namen "Johnny Silver and his Clappers" aufgetreten war, eröffnete die Ausstellung im FreiRaum Eisenerz, die sich seiner Zeit als Sänger widmete, indem er einige Songs aus jenen Tagen zum Besten gab. und sich gleich selbst als Porträt im Stil eines BRAVO-Starschnitts an der Wand verewigte.

 


The Casualties - Live in Graz

 

Seit über zwanzig Jahren zählt die Band The Casualties aus New York zu den bekanntesten Vertretern des Hardcore Punk. Aus der Szene sind sie schon lange nicht mehr wegzudenken. Mindestens einmal im Jahr führt die Band ihr Weg nach Österreich, so auch im Zuge ihrer Tour zu ihrem mittlerweile zehnten Studioalbum "Chaos Sound", wo sie erneut im Grazer Club Explosiv auftraten. Mit im Gepäck waren neben den alteingesessenen Mitgliedern und dem neuen Album auch ein neuer Sänger: David Rodriguez.

 

 


Meine Grazgeschichten: Miss Desmond

 

Im Rahmen der Reihe M/Eine Graz-Geschichte/N lud das GrazMuseum Tuntenballmoderatorin Alexandra Desmond ein gemeinsam mit Arno und Stefan Krar (CHT Graz Conceptstores) durch die Dauerausstellung 360 Graz zu führen. Anhand ausgewählter Ausstellungsstücke wurde so ein geschichtlicher Bogen geschlagen und Themen wie Frauenbilder, Geschlechterrollen, deren Wandel durch die Zeit und die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts beginnende Anerkennung der schwul-lesbischen Community diskutiert.

 

 


Erzbergrodeo 2017

 

Seit 1995 ist der steirische Erzberg Austragungsort des härtesten Off-Road-Hardenduro Wettbewerbs der Welt: dem legendären Erzbergrodeo. Über vier Tage treten Motorcrossfahrer aus aller Welt in halsbrecherischen Bewerben gegen den eisenernen Giganten an. Diese umfassen das Kärcher Rocketride, einem senkrecht über vier der Erzbergstufen verlaufenden Rennen, den Sturm auf Eisenerz und dem Red Bull Harescramble, bei dem in vier Stunden von 1500 Startern nur eine Handvoll Fahrer ins Ziel gelangen.

 


Klanglicht 2017

 

Jedes Jahr bietet Graz für einige Tage einer Reihe nationaler und internationaler KünstlerInnen die Möglichkeit die Innenstadt mit großflächigen Installationen und Projektionen, die sich mit dem Thema Licht und Klang befassen, zu bespielen. Den Besuchern wird dabei neben deren Bestaunen auch die Möglichkeit zur Interaktion und spielerischem Erkunden geboten. Kernpunkte sind im Rahmen dieses Festivals Orte wie Dom im Berg, die Grazer Burg, die Grazer Oper, die Murinsel und der Grazer Opernring.